multiple wurde 1993 als kleine nicht gewinnorientierte Kunstedition (Verein) in Bern gegründet. Sie gibt jährlich ein bis zwei neue Werke – Originalgrafik in verschiedenen Techniken sowie Fotografie und Objekte – vorwiegend von regional tätigen Künstlerinnen und Künstlern in kleiner Auflage heraus. Mehr zum Verein

Aktuelle Edition

Marco Pittori geht bei seinen Arbeiten von der Fotografie aus, die er im Siebdruckverfahren verfremdet und durch eigene Malerei erweitert. Die Motive, die er als Basis für seine Arbeiten verwendet, sind Schnappschüsse von vermeintlich Schönem oder auch vermeintlich Hässlichem und oftmals Reminiszenzen an eine Vergangenheit: Ein Amerika der 1960er- und 1970er-Jahre mit seinen Diners und Pool-Partys, seinen Schilderwäldern und den palmengesäumten Boulevards. Die Werke des Künstlers sind gekennzeichnet durch die Abkehr von dem damaligen Schönheitsideal und durch das Aufscheinen der ihnen immanenten Geschichte(n): Die Gebrauchs- und Verbrauchsspuren der bekannten Ikonografie z. B. amerikanischer Grossstädte findet eine Fortschreibung in der offenen Lesart und Kombinatorik der bunten Collagen von Marco Pittori.

Marco Pittori wurde 1978 in Basel geboren. Er lebt in Muttenz und arbeitet in Basel und Liestal. Seit 1999 stellt er regelmässig im In- und Ausland aus.

Einzelausstellungen (Auswahl)

1999 Pathologie, Basel
2007 Galerie Grossenbacher, Winterthur
2010 «Café Dallas», Galerie Eulenspiegel, Basel

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2007 Galerie Thoma & Thoma, Basel
2007 «Photo Miami», Galerie Scalo Guye, Los Angeles
2008 «Photo L.A.», Galerie Scalo Guye, Los Angeles
2012 «Nude Hollywood», Galerie Eulenspiegel, Basel
2014 Galerie Hamburg Kennedy, New York

 

News